Probleme unserer Kunden

image

Erpressungstrojaner verschlüsselt den Server einer Arztpraxis –
Ohne Datensicherung wären alle Patientendaten und mehrere Wochen nicht abgerechneter Leistungen verloren.

Ein IT-Dienstleister löscht versehentlich den Web-Server seines Kunden –
Der Internetshop und das Intranet sind verloren. Eine vorherige Datensicherung ist leider unbrauchbar.
Es entstehen extrem hohe Kosten für die Datenrettung durch einen Spezial-Dienstleister.

Die Fritz!Box hat keinen Passwortschutz, die Firewall ist ausgeschaltet –
Kriminelle nutzten eine ungenutzte Rufnummer für 0900er – Anrufe.

Datensicherung: „Wir sichern jeden Tag“ –
9 Monate ohne Backup mangels Kontrolle.

Die eigene Webseite ist nicht erreichbar, obwohl das Passwort stimmt –
Die Webseite wurde von Produktpiraten gehackt und Kundenanfragen zu philippinischen Webseiten umgeleitet.

Ein Kunde erhielt täglich 500 unzustellbare E-Mails zurück, die er nicht versandt hatte –
Die E-Mail-Accounts konnten gehackt und zehntausende Spam-Mails versandt werden.

Das Sicherungsprogramm zeigt täglich eine erfolgreiche Sicherung an –
Leider war die externe Festplatte seit 5 Monaten defekt.

Eine Kunde erhielt eine Abmahnung –
Er hatte Änderungen der Impressums-Pflichten und anderer gesetzlicher Vorgaben verpasst.

Eine Kundin konnte sich nicht mehr bei Facebook anmelden –
Weil Sie angeblich nicht die Besitzerin des Accounts war (Identitätsdiebstahl).

Trojanerbefall trotz bekannter Business-Antivirenlösung –
Ein testweise durchgeführter alternativer Virenscan fand 136 mit Trojanern verseuchte Dateien auf dem Firmen-Server.

Fitness-Trainerin hörte während ihres Trainings Stimmen aus ihrem Notebook
Der PC war verseucht, abgehörte fremde Telefonate wurden auf die Lautsprecher geleitet, es waren dutzende Trojaner und Keylogger aktiv.